Hinweise


Katholische Fernseharbeit


Die Katholische Fernseharbeit ist eine Arbeitsstelle der Deutschen Bischofskonferenz in Frankfurt. 


Sie ist die Schnittstelle zwischen der katholischen Kirche und den verschiedenen Fernsehsendern. 

Ihr Auftrag besteht darin, kirchliches Programm zu gewährleisten und auch neue Programmformate zu entwickeln.


Bitte schauen Sie sich einmal auf der Homepage der Katholischen Fernseharbeit um, hier können Sie zahlreiche Tipps und Hinweise auf kirchlich geprägte Sendungen, Fernsehgottesdienst u.v.m. erhalten. 


Sie finden die Arbeitsstelle unter dem folgenden Link: 


 

Info Gesangsbuch Gotteslob

 
 


Nacht der Lichter

 

Unser Taizegebet  heißt seit einiger Zeit Nacht der Lichter. Sie sind jederzeit in der Kirche in Gemünden willkommen!



Bilder/Bildergalerien


Die Bilder und Bildergalerien zu früheren Berichten und Meldungen können weiterhin im Nachrichtenarchiv angesehen werden !! 



 

Neues Online-Portal

 

Bibel- und Arbeitskreise


Bibelkreise


In unseren Bibelkreisen besteht die Gelegenheit, über vielfältige Themen zu sprechen.

Wir freuen uns immer wieder über neue Interessenten. Kommen Sie doch einfach mit hinzu!

 

Bibelkreis Frankenberg (im Pfarrhaus): 

- Der nächste Termin: wird noch mitgeteilt                 

  


Bibelabend Wetter:

- Der nächste Termin wird noch mitgeteilt.    

 

Bibelkreis Gemünden (im Pfarrhaus):  

- Der nächste Termin:  wird noch mitgeteilt


 



Arbeitskreis 'Die Spinnstube'


Wir - von der Spinnstube - treffen uns immer dienstags zu einer fröhlichen Runde zum Handarbeiten. Jeder bringt seine Ideen zum Stricken, Nähen oder Basteln mit. Unser Ziel ist und bleibt unser Weihnachtsbasar im November in der Sparkasse sowie der weitere Verkauf der Handarbeiten in der Kirche. Der Erlös aus dem Basarverkauf geht überwiegend in die Missionsarbeit für Lepra- und Tuberkulosekranke.

Wir würden uns freuen, wenn sich unser Kreis vergrößern würde, sind aber auch dankbar für alle Handarbeiten, die extern für den Basar gearbeitet werden.

 

Wann?    Dienstags 13.30 - 16.00 Uhr

Wo?        Im Pfarrheim

Wer?       Inge Theimer, Katharina Zielonka, Christa Zarges - Mitglieder der "Spinnstube"

 

Ansprechpartnerin:    Christa Zarges.  Telefon: 06451 2302907 



WELTGEBETSTAGS-Team


Weltgebetstag Aktuell - Surinam 2018


Banner WGT 2018

Titelbild Surinam


Bildtitel "Gran tangi gi Mama Aisa (In gratitude to mother Earth)", Sri Irodikromo

© Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.  


 


Gottes Schöpfung ist sehr gut! - Zum Weltgebetstag 2018 aus Surinam
 

Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet. Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse. Der Weltgebetstag am

2. März 2018 bietet Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ heißt die Liturgie surinamischer Christinnen, zu der Frauen in über 100 Ländern weltweit Gottesdienste vorbereiten. Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche – alle sind herzlich eingeladen!  An der Liturgie zum Weltgebetstag haben Vertreterinnen aus fünf christlichen Konfessionen mitgewirkt.  


Surinam liegt im Nordosten Südamerikas, zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana. Rund 90 Prozent Surinams bestehen aus tiefem, teils noch vollkommen unberührtem Regenwald.   Mit seinen rund 540.000 Einwohner*innen ist Surinam ein wahrer ethnischer, religiöser und kultureller Schmelztiegel. Der Großteil der Bevölkerung lebt in Küstennähe, die meisten von ihnen in der Hauptstadt Paramaribo. In dieser als UNESCO-Weltkulturerbe geschützten Stadt steht die Synagoge neben einer Moschee; christliche Kirchen und ein Hindutempel sind nur wenige Häuserblocks entfernt. Die Wurzeln für Surinams vielfältige Bevölkerung liegen in der bewegten Vergangenheit des Landes. Im 17. Jahrhundert brachten erst die Briten, dann die Niederländer Surinam unter ihre Herrschaft. Auf den Plantagen der Kolonialherren schufteten die indigene Bevölkerung und bald auch aus Westafrika verschleppte Frauen und Männer.


Ihre Nachkommen stellen heute mit den Maroons und Kreolen die größten Bevölkerungsgruppen. Neben europäischen Einwanderern zog es Menschen aus dem Nahen Osten und den südamerikanischen Nachbarländern nach Surinam.  Das einst gut ausgebaute Sozialsystem ist mittlerweile kaum noch finanzierbar. Während der massive Rohstoffabbau die einzigartige Natur Surinams zerstört, fehlt es in Politik und Gesellschaft des erst 1975 unabhängig gewordenen Landes an nachhaltigen Ideen für Alternativen.  

In Gebet und Handeln verbunden mit Surinams Frauen sind am Freitag, 2. März 2018 hunderttausende Gottesdienstbesucherinnen in ganz Deutschland. Mit Kollekten und Spenden zum Weltgebetstag 2018 fördert das deutsche Weltgebetstagskomitee das Engagement seiner weltweiten Projektpartnerinnen. Darunter ist auch die Frauenarbeit der Herrnhuter Brüdergemeine in Surinam. Sie bietet qualifizierte Weiterbildungen für Jugendleiterinnen an, die jungen Frauen in Schwierigkeiten zur Seite stehen.
 
Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.


 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Die einzelnen Orte und Uhrzeiten der Gottesdienste am Freitag, 2. März 2018, in unserem Pastoralverbund entnehmen Sie bitte dem nächsten Pfarrbrief und den Aushängen.



   

 

Weltgebetstag - Philippinen 2017


Banner WGT 2017

Titelbild Philippinen

 


„Was ist denn fair?“
 
Globale Gerechtigkeit steht im Zentrum des  Weltgebetstags von Frauen der Philippinen
 
„Was ist denn fair?“ Diese Frage beschäftigt uns, wenn wir uns im Alltag ungerecht behandelt fühlen. Sie treibt uns erst recht um, wenn wir lesen, wie ungleich der Wohlstand auf unserer Erde verteilt ist. In den Philippinen ist die Frage der Gerechtigkeit häufig Überlebensfrage. Mit ihr laden uns philippinische Christinnen zum Weltgebetstag ein. Ihre Gebete, Lieder und Geschichten wandern um den Globus, wenn ökumenische Frauengruppen am 3. März 2017 Gottesdienste, Info- und Kulturveranstaltungen vorbereiten. Die über 7.000 Inseln der Philippinen sind trotz ihres natürlichen Reichtums geprägt von krasser Ungleichheit. Viele der über 100 Millionen Einwohner leben in Armut. Wer sich für Menschenrechte, Landreformen oder Umweltschutz engagiert, lebt nicht selten gefährlich. Ins Zentrum ihrer Liturgie haben die Christinnen aus dem bevölkerungsreichsten christlichen Land Asiens das Gleichnis der Arbeiter im Weinberg (Mt 20, 1-16) gestellt. Den ungerechten nationalen und globalen Strukturen setzen sie die Gerechtigkeit Gottes entgegen.
 
Ein Zeichen globaler Verbundenheit sind die Kollekten zum Weltgebetstag, die weltweit Frauen und Mädchen unterstützen. In den Philippinen engagieren sich die Projektpartnerinnen des Weltgebetstags Deutschland u.a. für das wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Empowerment von Frauen, für ökologischen Landbau und den Einsatz gegen Gewalt an Frauen und Kindern.
 
Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V. 




 

Weltgebetstag - Kuba 2016


Banner WGT 2016

Titelbild Kuba

 

Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf

Zum Weltgebetstag 2016 aus Kuba


Kuba ist im Jahr 2016 das Schwerpunktland des Weltgebetstags. Die größte und bevölkerungsreichste Karibikinsel steht im Mittelpunkt, wenn am Freitag, den 4. März 2016, Gemeinden rund um den Erdball Weltgebetstag feiern. Texte, Lieder und Gebete dafür haben über 20 kubanische Frauen unterschiedlicher christlicher Konfessionen ausgewählt. Unter dem Titel „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“ erzählen sie von ihren Sorgen und Hoffnungen angesichts der politischen und gesellschaftlichen Umbrüche in ihrem Land. Von der „schönsten Insel, die Menschenaugen jemals erblickten“ schwärmte Christopher Kolumbus, als er 1492 im heutigen Kuba an Land ging. Mit subtropischem Klima, weiten Stränden und ihren Tabak- und Zuckerrohrplantagen ist die Insel ein Natur- und Urlaubsparadies. Seine 500-jährige Zuwanderungsgeschichte hat eine kulturell und religiös vielfältige Bevölkerung geschaffen. Der Großteil der über 11 Mio. Kubanerinnen und Kubaner ist röm.katholisch. Eine wichtige Rolle im spirituellen Leben vieler Menschen spielt die afrokubanische Santería. Der sozialistische Inselstaat ist nicht erst seit Beginn der US-kubanischen Annäherung Ende 2014 ein Land im Umbruch – mit seit Jahren wachsender Armut und Ungleichheit.

Im Gottesdienst zum Weltgebetstag 2016 feiern die kubanischen Frauen mit uns ihren Glauben. Jesus lässt im zentralen Lesungstext ihrer Ordnung (Mk 10,13-16) Kinder zu sich kommen und segnet sie. Ein gutes Zusammenleben aller Generationen begreifen die kubanischen Weltgebetstagsfrauen als Herausforderung – hochaktuell in Kuba, dem viele junge Menschen auf der Suche nach neuen beruflichen und persönlichen Perspektiven den Rücken kehren.


Einen kleinen Eindruck von der wiederum sehr gelungenen WGT-Veranstaltung in Frankenberg gibt die folgende Bildergalerie......

 

Weltgebetstag - Bahamas 2015


Banner WGT 2015

Titelbild Bahamas

 


Am Freitag, 06.03.2015, hat der Weltgebetstags-Gottesdienst in Frankenberg mit dem diesjährigen Schwerpunktland Bahamas und anschließendem Buffet mit landestypischen Spezialitäten stattgefunden und ist in seiner Gestaltung von den Besucherinnen und Besuchern sehr positiv aufgenommen worden. 


Das WGT-Frauenteam bedankt sich hierfür ganz herzlich !!



 

Weltgebetstag - Ägypten 2014


Bericht und Bildmotive von der WGT-Veranstaltung in Frankenberg


Die diesjährige ökumenische WGT-Veranstaltung hat das Schwerpunktland Ägypten auf besondere und eindrucksvolle Weise in den Mittelpunkt gestellt. So wurden in einer kommen-tierten Fotoshow zahlreiche Bildmotive des Landes präsentiert, die sehr informative Impressionen vom Land, seiner 'Lebensader' Nil, der alten Hochkultur der Pharaonen sowie von der heutigen wirtschaftlichen und politischen Situation allgemein und der Frauen im Besonderen vermittelten.  

Der Gottesdienst mit einer Liturgie ägyptischer Christinnen gab in Erzählform und Rollenspielen die unterschiedlichen Lebensumstände von Frauen des Landes in der Gegenwart sowie die Bedeutung der Geschichte wieder und stellte auch immer wieder den Bezug zu unserer eigenen Lebenssituation her.  Die Lesung mit szenischer Darstellung wurde zum Gespräch von Jesus mit einer samaritanischen Frau am Jakobsbrunnen gehalten (Joh 4, 4-30; 39-42).  Ein Film, der die durch das Nilwasser wunderbar aufblühende Natur zeigte sowie Lieder, die thematisch an das Thema "Wasserströme in der Wüste" angepasst waren und zum Teil aus der Region stammen, rundeten den Gottesdienst ab.  

 

Von der gut besuchten Veranstaltung im katholischen Pfarrheim mit ca. 90 Gästen geben die Bilder in der Galerie einen kleinen Eindruck zur Gestaltung des Raumes mit landestypischer Dekoration des Altars und seiner Umgebung, vom Buffet mit vielen schmackhaften ägyptischen Speisen, die allesamt von den Frauen selbst hergestellt wurden sowie vom geselligen Beisammensein der Mitwirkenden und Besucher beim Essen. Das Vorbereitungsteam hat sich zum Abschluss zu einem Gruppenfoto zusammengefunden.

 

An alle Beteiligten des Vorbereitungsteams und der kleinen Musikgruppe unter Leitung von Gertrud Will, die die Lieder mit Klavier und Gitarren begleitet hat, geht ein herzlicher Dank !  

 

 


Banner WGT 2014

Titelbild "Wasserströme in der Wüste" - Ägypten

 
 

Am Samstag, 18. Januar 2014, hatte  in Ellershausen ein sehr interessanter Informationsnachmittag für die Frauen in der Region stattgefunden, bei dem viele Informationen über das diesjährige Schwerpunktland Ägypten im Allgemeinen und die Situation der Frauen dort im Besonderen vermittelt wurden. Darüber hinaus wurden Vorschläge zur Gestaltung des Gottesdienstes vorgetragen und auch vorgeführt.  

 

In F r a n k e n b e r g hat das WGT-Team dann auf dieser Grundlage die Planung für den Ablauf besprochen und vorbereitet.      

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Auch In Wetter hat eine Weltgebetstagsveranstaltung stattgefunden.

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Der nächste Weltgebetstag am 06. März 2015 wird sich den Frauen auf den Bahamas widmen.

 

Grundsätzlich freuen sich die Teams über alle Frauen, die sich gerne an der jährlichen Vorarbeit beteiligen möchten ! 

Bei Interesse wenden Sie sich für Frankenberg bitte an Frau Bendel, Telefon 4690; für Wetter ist Frau Adler, Telefon 71273 (s.u.) Ihre Ansprechpartnerin.

 


Rezepte aus der ägyptischen Küche


Auch in diesem Jahr hat Karin Prause dankenswerterweise wieder Rezepte zum Weltgebetstagsland zusammengetragen und bearbeitet.

Wenn Sie sich für die sehr empfehlenswerten und schmackhaften Gerichte aus der ägyptischen Küche interessieren und sie ebenfalls einmal zubereiten möchten: die Rezeptblätter können Sie herunterladen, wenn Sie dem Link folgen ......

 

An jeden 1. Freitag im März - dem Weltgebetstag - wird ein Gottesdienst gefeiert, den Frauen in den Gemeinden vorbereiten und zu dem alle eingeladen sind.

Die Texte und Lieder schlagen jedes Jahr WGT-Frauen aus einem anderen Land vor.

 

"Informiert beten - betend handeln"

- unter diesem Motto treten wir für Gerechtigkeit und Frauensolidarität ein.

Mit den Kollekten werden weltweit Frauenprojekte unterstützt.

 

In Frankenberg bereiten seit über 30 Jahren evangelische und katholische Frauen den WGT-Gottesdienst gemeinsam vor.

Gefeiert wird er abwechselnd in den Räumen der beiden Gemeinden.

 

Kontakt und Infos:

 

Für Frankenberg: 

Monika Bendel            Telefon: 06451 4690

Helene Brettner           Telefon: 06451 1200    

Karin Prause                Telefon: 06451 3654

 

Für Wetter:

Christiane Adler          Telefon: 06451 71273 / Mobil: 0178 1678483

 

 

 

wgt.frankenberg@t-online.de

Im Netz: wgt.de

 

Kurzübersicht


Wiederbeginn Gottesdienste !!

Am 9. Mai haben wir erneut mit den Messfeiern begonnen. 


Wir arbeiten mit Anmeldungen, um die jeweilige Höchstanzahl der Kirchenbesucher nicht zu überschreiten. 


Bitte haben Sie Verständnis, wenn man vielleicht keine weiteren Gottesdienst-teilnehmer zulassen kann, da die Höchstzahl bereits erreicht ist.

Wir wollen niemanden abweisen, doch sind wir hier auch an die jeweiligen Grenzen gebunden. 


Eine Helfergruppe unterstützt den Ablauf  Wer uns Möglichkeiten für den Erwerb von Desinfektionsmitteln nennen oder uns unterstützen kann, möge uns bitte kontaktieren. 


-----------------------------------------------------


Auch in Wetter, Burgwald und Ernsthausen können Sie die Messen am Sonntag zu den gewohnten Uhrzeiten besuchen:


- Wetter:  am Sonntag

                 um 10.00 Uhr Hl. Messe 



- Burgwald: am Sonntag

                     um 10.30 Uhr Hl. Messe 



- Ernsthausen: am Sonntag

          um 8.30 Uhr Hl. Messe 


      --------------------------------------


- In Burgwald außerdem immer 

  montags:


  um 18.00 Uhr Hl. Messe mit anschl. 

  Anbetung des Allerheiligsten  



Auch diese Messen finden mit reduzierten Sitzplätzen und nach vorgeschriebenen Abstandsregeln statt. 

Bitte tragen Sie außerdem unbedingt eine Mund-Nase-Bedeckung!



Die detaillierten Regeln für die Gottesdienste in nächster Zeit können Sie unter dem nachfolgenden Link herunterladen. 


Auch der Pfarrbrief für die Monate

Juli und August steht hier zum Download bereit. 

 

Pater Norbert wird zu gegebener Zeit zur weiteren Terminplanung Bescheid geben. 






Neuregelung Tagesimpulse!

Mit dem Pfingstfest endet die Zeit der täglichen Veröffentlichung von kleinen Andachten, die Pater Norbert zusammengestellt hat. 


Künftig wird es aber weiterhin Impulse geben: an den Sonn- und Feiertagen!


Geplant ist auch eine Fortsetzung von Tagesimpulsen in der


- Advents-/Weihnachtszeit

- Fasten-/Osterzeit 


Über die längerfristige Planung für Tagesandachten wird Pater Norbert noch informieren. 



Tagesandacht PV - Sonntag, 12.07.2020


An dieser Stelle werden wesentliche Inhalte der kleinen Tagesandacht zum 15. Sonntag des Jahreskreises im Pfarrhaus Frankenberg veröffentlicht.


Wir freuen uns, wenn Sie sich mit Ihrem häuslichen Gebet aktiv an unserer Glaubensgemeinschaft beteiligen !


Bitte folgen Sie dem  Link zur Tagesandacht für den Sonntag, 12.07.20





Hinweis Lieder Gotteslob Online

Wenn Sie gerne zuhause die Lieder zur Osterzeit hören und vielleicht mitsingen möchten, können Sie in der Online-Ausgabe des Gesangsbuchs 'Gotteslob' kleine Videos zu den einzelnen Liedern abrufen. Bitte folgen Sie dazu dem Link in der linken Spalte der Startseite unter der Rubrik 'Info Gesangsbuch Gotteslob'.




Heiliger Geist - die Geistesgaben

Heiliger Geist - Fresko Karlskirche Wien
Heiliger Geist - Fresko Karlskirche Wien


Besonders in der Zeit vor dem Pfingstfest ist es für alle Gläubigen eine Hilfe und Orientierung im christlichen Leben, sich das Geschenk der sieben Geistesgaben zu vergegenwärtigen. 

 

Auch bei der Firmung sind sie von großer Bedeutung für die jungen Christen, denn Firmung heißt:  

- Gott geht mit in den Alltag !


Die Geistesgaben bestehen in Gottesfurcht, Frömmigkeit, Stärke, Erkenntnis, Rat, Einsicht und Weisheit.


Unter dem nachfolgenden Link können Sie ein eindrucksvolles Schaubild mit Erklärungen zu den einzelnen Gaben herunterladen.




Beichtgelegenheit

Die Frage nach der Beichte hat sich gestellt. Wer bei Pater Norbert beichten möchte, soll ihm bitte telefonisch Bescheid geben. 



Aktuelle Info Telefonseelsorge

Die Gemeindereferentin Frau Adler bietet ab sofort telefonische Sprechzeiten aufgrund der Corona-Krise an.


Die Telefonaktion unter dem Namen "Gesprächs-Insel-Seelsorge am Telefon" läuft an allen Wochentagen, bis auf Sonntag, zu festgelegten Zeiten sowohl vormittags als auch nachmittags. 


Bitte folgen Sie dem Link zum Info-Blatt für die Telefonseelsorge. 


Auch Pater Norbert ist telefonisch als Seelsorger unter der Nummer des Frankenberger Pfarrhauses 

06451 / 1842 erreichbar.   



Aufruf zur Hilfe im Alltagsleben

In diesen Tagen ist Hilfe im Alltagsleben für viele Menschen ein sehr wichtiges Thema, und auch wir möchten dabei Unterstützung leisten.


Wir rufen dazu auf:

- wer Hilfe (z.B. beim Einkaufen oder sonstigen notwendigen Erledigungen) braucht oder andererseits hilfsbedürftigen Menschen gerne helfen möchte, soll sich bitte im Pfarrhaus Frankenberg melden - wir kümmern uns um Ihre Anliegen bzw. Angebote !! 




Fernsehsender - katholische Messen

Als ein mögliches Ersatzangebot für Gläubige, die derzeit nicht an den Messen im Pastoralverbund teilnehmen (neben Hausgottesdiensten und Online-Gottesdiensten des Bistums - s.u.) gibt

 es auch Fernsehsender, die katholische Gottesdienste übertragen.


So kann man z.B. Messen anschauen bei:


- EWTN Katholisches TV

- K-TV Katholisches Fernsehen

- Bibel-TV


Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ARD und ZDF übertragen ebenfalls Gottesdienste.


Unter den folgenden Links finden Sie Infos zu  Programmübersichten mehrerer Fernsehsender für 

- Live-Übertragungen  sowie das 

- Monatsprogramm von K-TV für Juni. 



Messen aus der Region

Wenn Sie gerne Gottesdienste aus der Region sehen möchten, finden Sie 

auf www.YouTube.de unter 

"Kugelkirche Marburg " Gottesdienste mit Dechant Franz Langstein. 


Online-Gottesdienste Bistum Fulda

Auf der Homepage des Bistums Fulda finden Sie Informationen zu den Einschränkungen des kirchlichen Lebens aufgrund der Corona-Pandemie und den Hinweis auf eine Telefon-Corona-Hotline. 


Dort wird auch die Möglichkeit geboten, Online an Gottesdiensten teilzunehmen: Aus der Michaelskirche in Fulda wird montags bis freitags um 18.30 Uhr ein Gottesdienst übertragen.


Sonntags beginnt die Übertragung des Gottesdienstes immer um 10.00 Uhr. 


Bitte folgen Sie dazu dem Link.  




Besondere Termine


Für die nächste Zeit sind noch die besonderen Termine im PV abgesagt !! 


Sobald die Möglichkeit besteht, wieder Termine für Veranstaltungen festzulegen, werden Sie hier zeitnah darüber informiert. 


 





Terminvorschau


 
 
 
 
1 / 4



Aktuelle Aktionen / Aktivitäten PV




Krankenkommunion


- in Frankenberg:   

  der nächste Termin wird noch

  bekanntgegeben

  immer ab 10.00 Uhr 



- in Vöhl:    

  der nächste Termin wird noch 

  bekanntgegeben

  immer ab 10.30 Uhr





Kirchencafe

Bildunterschrift des 1. Bildes

In Frankenberg gibt es das Kirchencafe in der Regel einmal monatlich nach der Sonntagsmesse im Gemeindehaus.

Der Gemeindekaffee in Wetter ist an jeden 3. Sonntag nach dem Gottesdienst.

Auch in Burgwald folgt regelmäßig im Anschluss an die Heilige Messe der Sonntagskaffee.


Sobald das Kirchencafé wieder möglich ist, erhalten Sie hier eine aktuelle Info!

 


Kurzrückblick




Sternsingeraktion 2020


Die 3 Fotos der diesjährigen Sternsingeraktion sind in Frankenberg und Gemünden entstanden. 







Bildergalerie zu Fronleichnam in Frankenberg am 20.06.2019



Die Fotogalerie finden Sie auf 

der Seite der Frankenberger Pfarrgemeinde...





    


72-Stunden-Aktion der Katholischen Jugend am 23. Mai 2019


Zur Aktion an mehreren Einsatzorten in Frankenberg ist eine Bildergalerie entstanden. 


Die Fotos - auch mit Bischof 

Michael Gerber aus Fulda - können auf der Seite für Jugendliche angeschaut werden.....

      




Erstkommunionfeiern im PV


Von den Feiern in Vöhl und Frankenberg können Fotos auf der Seite für Kinder und Jugendliche in einer kleinen Bildergalerie angesehen werden. Sie finden die Bilder unter folgendem Link:





Unsere Pfarrkirche in Frankenberg aus der Vogelperspektive !!


Die Privatfunkredaktion des Bistums Fulda war vor Kurzem in Frankenberg und hat einen Drohnenfilm über die „Maria Himmelfahrt“-Kirche gedreht. 


Das kleine Video mit eindrucksvollen Luftaufnahmen der Kirche wurde bei Facebook und YouTube veröffentlicht. 


Bei YouTube sind alle Videos des Bistums Fulda unter dem Oberbegriff "Bistum Fulda von oben" anzuschauen.


Die Links hierzu sind:







Projekt "Aktive Pfarrgemeinde" in Frankenberg


Der Pfarrgemeinderat FKB hat beschlossen, dieses Projekt ins Leben zu rufen. Das Ziel ist, Gemeindemitglieder für eine ehrenamtliche Mitarbeit bei den vielfältigen Aufgaben in der Pfarrgemeinde zu gewinnen. Dabei können und sollen persönliche Interessen und Stärken besonders berücksichtigt werden. 



Nähere Informationen zum Projekt finden Sie im zweiseitigen Fragebogen zur Aufnahme von persönlichen Interessen und der Bereitschaft zur Mitarbeit.


Den Fragebogen können Sie unter folgenden Links finden ....